UNSERE WERTE –
UNSERE RECHTE

SCHUTZ UND VERANTWORTUNG

5-teilige Veranstaltungsreihe
der oekumenischen Erwachsenenbildungsgruppe Gebenstorf

jeweils freitags 19.30 – ca. 21.30 Uhr
27. Oktober, 3., 10., 17. und 24. November 2017
reformiertes Kirchgemeindehaus Gebenstorf

Eintritt frei – Kollekte
REFERENTINNEN UND REFERENTEN
PROF. DR. GEORG KOHLER
EM. PROFESSOR FÜR POLITISCHE PHILOSOPHIE UNIVERSITÄT ZÜRICH

Prof. em. Dr. phil. und Lic. iur., *1945, von 1994 bis 2010 Ordinarius für Philosophie, mit besonderer Berück­sichtigung der Politischen Philosophie, an der Universität Zürich. Studium der Philosophie, der Literatur- sowie der Rechts­wissenschaft in Zürich und Basel. Von 1984 bis 1991 in der Leitung einer Familien­firma in Wien und als Publizist (v.a. «Neue Zürcher Zeitung») tätig; 1992-1994 Lehrstuhl­vertretung der Professur für politische Philosophie und Theorie am Geschwister-Scholl-Institut der Ludwig Maximilian Universität München. Von 2011 bis 2014 ständiger Gast­professor an der TU Dresden. Letzte Buch­publikationen: Jakob, das Krokodil (mit Claudia de Weck), Zürich 2013; Bürger­tugend und Willens­nation. Über den Gemeinsinn und über die Schweiz, Zürich 2010; als Mitheraus­geber und Autor: «Die Schweizermacher» und was die Schweiz ausmacht, Zürich 2016; Psychische Regulierung, kollektive Praxis und der Raum der Gründe, Würzburg 2011; Expansion der Moderne, Zürich 2010; Souveränität im Härtetest. Selbst­bestimmung unter neuen Vorzeichen, Zürich 2010. Wozu Adorno? Beiträge zur Kritik und zum Fort­bestand einer Schlüssel­theorie des 20. Jahrhundert, Weilerswist 2008.
PROF. DR. HANSPETER SCHMITT
PROFESSOR FÜR THEOLOGISCHE ETHIK,
THEOLOGISCHE HOCHSCHULE CHUR

Hanspeter Schmitt arbeitet als Professor für Theologische Ethik an der Theolo­gischen Hochschule Chur (Schweiz). Neben der Wissen­schaft war Hanspeter Schmitt lange Jahre in der Klinik-, Jugend- und Begleitungs­pastoral tätig. Er forscht und publiziert über anthropo­logische Grundlagen des Handelns (z. B. Gewissen, Empathie) sowie über konkrete Bereiche (z. B. humanes Sterben, Kirchen­reform). Einige Publika­tionen: Empathie und Wert­kommunikation (Freiburg i. Br. 2003); Sozialität und Gewissen (Berlin 2008); Seelsorge in Palliative Care (Zürich 2012); Familien­vielfalt in der Katholischen Kirche, Zürich 2015.
DR. DR. H.C. GIUSEP NAY
A. BUNDESGERICHTSPRÄSIDENT

Geboren 1942 und aufgewachsen in Trun/GR. Gymnasium und Matura A an der Kloster­schule Disentis. Studium der Rechte in Freiburg i.Ue. und Zürich, wo Promotion zum Dr. iur. Anwalts­patent Graubünden, Gerichts­schreiber am Kantons­gericht Graubünden, Advokatur­büro in Chur und nebenamtlicher Bezirksr­ichter, Kantons­richter und am Bundes­gericht. Dr. theol. h.c. der Universität Luzern. Von 1989 bis 2006 Bundes­richter in Lausanne und 2005/06 Bundes­gerichts­präsident. Publi­kationen insbesondere zu den Grund- und Menschen­rechten, zum Sprachen­recht, Strafrecht und Staats­kirchenrecht.
DR. CRISTINA VERONES
MIT-HERAUSGEBERIN DES BUCHES «VÖLKERRECHT KOMPAKT»,
WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITERIN EDA

Cristina Verones studierte in Genf Internatio­nale Bezie­hungen (Lizenziat 2007). Nach einem Zwischen­jahr mit Reisen und mehreren Praktika, vertiefte sie ihre Kenntnisse des Völker­rechts mit einem Master an der Universität Leiden (Niederlande). Anschliessend begann sie 2009 ein Doktorat in Umwelt­völkerrecht am Graduate Institute in Genf. Daneben unterrichtete sie als Assistentin an der Geneva Academy of International Humanitarian Law and Human Rights allgemeines Völkerrecht, Flüchtlings­recht und Völker­strafrecht. Dank einem Stipendium des Schweize­rischen National­fonds konnte Cristina Verones einen einjährigen Forschungs­aufenthalt an der Georgetown University in Washington DC (USA) verbringen, und schloss ihr Doktorat im Februar 2014 in Genf ab. Im gleichen Monat trat sie ihre Stelle als wissen­schaftliche Mitarbeiterin bei der Direktion für Europäische Angelegen­heiten des Eidgenös­sischen Departementes für Auswärtige Angelegen­heiten (EDA) an.
MAYA BALLY FREHNER
GROSSRÄTIN BDP AARGAU

1961 in Zürich geboren, aufgewachsen in Dietikon / ZH. Besuch des Lehrer­seminars Unterstrass, 1982 Maturität. Ausbildung in den Bereichen Organi­sation, Informatik und Personalführung. 1992 eidg. Fachausweis in Unternehmens­organisation. 1985 – 1997 als Wirtschafts­organisatorin bei der SKA (heutige CS) tätig, von 1997 – 2005 als Leiterin inter­nationaler Projekte und grossen Unternehmens­einheiten bei der CSC. Seit 2006 Schulpflege­präsidentin, ab 2010 im Verband aarg. Schul­pflege­präsiden­tinnen und –präsidenten (VASP), seit 2008 in der Schlichtungs­kommission für Personal­fragen Kanton Aargau. Seit 2012 Mitglied in der Partei­leitung der BDP Kanton Aargau, seit August 2012 Präsidentin der BDP Bezirkspartei Lenzburg. Im Oktober 2012 wurde Maya Bally Frehner in den Grossen Rat des Kantons Aargau gewählt, die ersten vier Jahre übernahm sie auch das Fraktions­präsidium für die BDP. Seit März 2016 ist Frau Bally Frehner Präsidentin des Verbandes Aarg. Unternehmungen mit Sozialem Auftrag (AVUSA).
THOMAS BURGHERR
NATIONALRAT, PRÄSIDENT SVP AARGAU

Geb. 1962 in Wiliberg, Bezirksschule in Reitnau, Eidg. Dipl. Zimmermeister, Geschäfts­führer und VR-Präsident der Burgherr Moosersäge AG, Dozent an der Techniker- und Fachhochschule für die Holzwirtschaft in Biel. Von 1992 – 2000 Vizeammann in Wiliberg, 1997 – 2005 Grossrat, Mitglied bzw. Präsident verschiedener GR-Kommissionen, seit 2012 Präsident der SVP Aargau. Seit 2016 Nationalrat, ab dem gleichen Jahr Mitglied der Staats­politischen Kommission. Politische Hauptanliegen: Wirtschafts- und Energiepolitik, Bildungs- und Familien­politik sowie Sicherheits- und Asylpolitik.
DR. GERHARD PFISTER
NATIONALRAT, PRÄSIDENT CVP SCHWEIZ

Gerhard Pfister, Jahrgang 1962, in Zug geboren, verh. Primarschule in Oberägeri, bis 1982 Besuch des Kollegium Disentis, Matura Typ A. Studium der Germanistik und Philosophie an der Universität Freiburg, Lizenziat 1989. Auslands­semester an der Freien Universität Berlin, 1998 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Basel. Unterrichts­tätigkeit in Philosophie und Deutsch von 1984 – 2013. Ab 1998 Kantonsrat, ab 1999 Präsident CVP Oberägeri und ab dem gleichen Jahr bis 2008 Präsident der CVP Kanton Zug. Seit 2003 ist Gerhard Pfister Nationalrat, seit 2016 Präsident der CVP Schweiz. Gerhard Pfister ist Verwaltungsrat bzw. Präsident oder Stiftungsrat versch. Firmen, Stiftungen und Verbände.
CÉDRIC WERMUTH
NATIONALRAT, CO-PRÄSIDENT SP AARGAU

Cédric Wermuth, Jahrgang 1986, ist seit 2011 Nationalrat, Mitglied der Staats­politischen Kommission und Vize-Präsident der Sozial­demokratischen Fraktion der Bundes­versammlung. Daneben ist er Co-Präsident der SP Kanton Aargau und in einem kleinen Pensum als Strategie­berater für eine Kommunikations­agentur tätig. Cédric Wermuth studierte Politik­wissenschaft, Wirtschafts- und Sozial­geschichte und Philosophie an der Universität Zürich. Von 2008 bis 2011 war er Präsident der JUSO Schweiz und Vize-Präsident der SP Schweiz. Er lebt mit seiner Familie in Zofingen (AG) und ist Vater einer Tochter (2).
MODERATOR
HANS FAHRLÄNDER
PUBLIZIST UND MODERATOR

Hans Fahrländer (67), aufgewachsen in Aarau, Studium der Geschichte und Germanistik, erste journalistische Anstellung bei einer Lokalzeitung im Fricktal. 1979 Wechsel zum «Badener Tagblatt». 1990 Redaktions­leiter und ab 1993 Chefredaktor des BT. 1996 Aargauer Zeitungsfusion. Zuerst stv. Chefredaktor, dann Chefredaktor der «Aargauer Zeitung». Ab 2003 «senior editor» und Autor der «Aargauer Zeitung» und der «Schweiz am Sonntag». Seit der Pensionierung 2015 freier Kolumnist, Mitglied des Publizistischen Ausschusses der AZ Medien. Hans Fahrländer ist verheiratet, Vater dreier erwachsener Kinder und Grossvater eines Enkels. Er wohnt in Baden.
VERANSTALTUNGSORT
Ref. Kirchgemeindehaus Gebenstorf
Hinterrebenstrasse
5412 Gebenstorf


ARBEITSGRUPPE
Oekumenische Erwachsenenbildung Gebenstorf
Willy Deck-Dönni, katholische Pfarrei Gebenstorf
Maria Hayoz, katholische Pfarrei Gebenstorf
Isabelle Philippart-Sägesser, reformierte Kirchgemeinde Birmenstorf-Gebenstorf-Turgi
Hilde Seibert, katholische Pfarrei Gebenstorf
Adam Serafin, katholische Pfarrei Gebenstorf
Dr. Dan Warria, reformierte Kirchgemeinde Birmenstorf-Gebenstorf-Turgi

in Zusammenarbeit mit der Fachstelle Bildung und Propstei der Röm.-Kath. Kirche im Aargau, Jürgen Heinze


KONTAKT
kontakt@podiumWasserschloss.ch


IMPRESSUM
Gestaltung: Susanna Baer, so+ba
Realisation: Birgit Rieder, 7r AG